Christof Schöch, Lars Schneider und Robert Hesselbach: “Die Plattform romanistik.de: Geschichte, Angebote, Organisationsformen”, 6. openTA-Workshop Fachportale, Fachinformationsdienste, Wissenschaftsnetzwerke, ITAS Karlsruhe, 16.-17.11.2017. – Informationen.





Christof Schöch: “Aktuelle Perspektiven der Digital Humanities”, Workshop Digital Humanities in der Literaturwissenschaft – Anwendungsbeispiele, Methoden, Best Practice, org. Volker Michel und Jakob Jung, XVII. Tagung der Deutsche Gesellschaft für allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaften (DGAVL), Bochum, 6.-9.6.2017. – Invited lecture. – InformationenFolien.




José Calvo Tello, Ulrike Henny & Christof Schöch: “textbox: corpus literario entre 1830 y 1940”, Sektion Quellen zur Geschichte des spanischen Wortschatzes, org. Dolores Corbella, Alejandro Fajardo, and Jutta Langenbacher, 21. Deutschen Hispanistentag, Univ. München, 29.3.-2.4.2017. – Abstract – Siehe auch: Publikation.







Christof Schöch: “La différentiation des genres romanesques chez Georges Simenon”, Sektion Zwischen Genres und Medien: Formen moderner Prosa in Frankreich, org. Nanette Rißler-Pipka und Christof Schöch, Frankoromanistentag 2016, Saarbrücken, 28.9.-1.10.2016. +info


Christof Schcöh: “Einführung in die Digital Humanities”, Trinationale Sommeruniversität Saarbrücken-Nantes-Tbilissi: Digitalkulturen – Cultures numériques – ციფრული კულტურა, Saarbrücken, 1.9.2016. – Gastvortrag / invited lecture. Folien





Ulrike Henny, José Calvo, Daniel Schlör und Christof Schöch: “Topic, Genre, Text. Topics im Textverlauf von Untergattungen des spanischen und hispanoamerikanischen Romans (1880-1930)”, DHd-Tagung, Univ. Leipzig, 8.-11.3.2016. DOI: https://doi.org/10.5281/zenodo.4645380 (Abstract).