Christof Schöch & Erik Ketzan: “Close/Machine-Reading Two Versions of Andy Weir’s The Martian”, Seminar Machine Reading/Narrative Machines, org. Jeffrey Champlin, Christof Schöch, Inge van de Ven, Annual Meeting of the American Association for Comparative Literature (ACLA Conference), Utrecht, The Netherlands, 6.-9.7.2017. – InformationScheduleSlides.



Christof Schöch: “Aktuelle Perspektiven der Digital Humanities”, Workshop Digital Humanities in der Literaturwissenschaft – Anwendungsbeispiele, Methoden, Best Practice, org. Volker Michel und Jakob Jung, XVII. Tagung der Deutsche Gesellschaft für allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaften (DGAVL), Bochum, 6.-9.6.2017. – Invited lecture. – InformationenFolien.



Lang, Sandra, and Christof Schöch. “Gattungen des Kriminalromans (darin Sandra Lang: „Gattungen der Kriminalliteratur aus fachdidaktischer Perspektive“ und Christof Schöch „Gattungen des Kriminalromans: Ein quantitativer, topic-basierter Zugang“).” In Dialogische Krimianalysen: Fachdidaktik und Literaturwissenschaft untersuchen aktuelle Krimiliteratur aus Belgien und Frankreich, edited by Sabine Schmitz, Corinna Koch, and Sandra Lang, 15–64. Frankfurt am Main: Peter Lang, 2017.








José Calvo Tello, Ulrike Henny & Christof Schöch: “textbox: corpus literario entre 1830 y 1940”, Sektion Quellen zur Geschichte des spanischen Wortschatzes, org. Dolores Corbella, Alejandro Fajardo, and Jutta Langenbacher, 21. Deutschen Hispanistentag, Univ. München, 29.3.-2.4.2017. – Abstract – Siehe auch: Publikation.