Christof Schöch: “Linked Open Literary History am Beispiel der Geschichte des französischen Romans 1750-1800”. Colloquium Frühe Neuzeit interdisziplinär. Neue Forschungsbeiträge aus Trier, org. Damien Tricoire & Stephan Laux. Universität Trier, 31 Jan 2024. – Präsentation.


Joëlle Weis, Christof Schöch (2024): “Vom Perler Hasenberg zur Lehmener Würzlay – Weinetiketten digital erschließen”. In: Digital ist besser? Sammlungsforschung im digitalen Zeitalter, edited by Katharina Günther und Stefan Alschner. Tagungsband der Endterm-Tagung des Forschungsverbunds Marburg-Wolfenbüttel-Weimar (MWW), Klassik Stiftung Weimar, 16.–17. Feb 2023. Göttingen: Wallstein. – URL: https://www.wallstein-verlag.de/9783835356153-002.html.





Vorlesung Auszeichnungssprachen (Modul: Grundlagen der Digital Humanities, Master of Science Digital Humanities). Universität Trier. – Winter 2020/2021, Winter 2021/22, Winter 2022/23, Winter 2023/24.


Seminar und Übung: Vertiefung der Digital Humanities / Current Topics in Digital Humanities, mit wechselnden Themen (Modul Vertiefung der Digital Humanities, Master of Science Digital Humanities). Universität Trier. – Sommer 2019 (Netzwerkanalyse), Sommer 2020 (Digital Humanities and the Law, mit Benjamin Raue), Sommer 2021 (Digital Humanities and the Law, mit Benjamin Raue), Sommer 2023 (Digital Humanities and the Law, mit Benjamin Raue), Winter 2023/24 (Large Language Models in the Digital Humanities), Sommer 2024 (Current Issues in Computational Literary Studies).