Zeta und Konsorten | Zeta and Company

Zeta und Konsorten. Distinktivitätsmaße für die Digitalen Literaturwissenschaften | Zeta and Company. Measures of Distinctiveness for Computational Literary Studies (DFG, 2020-2023).

  • Das Projekt ist Teil des DFG-Schwerpunktprogramms “Computational Literary Studies” (SPP 2207). Weitere Informationen: https://dfg-spp-cls.github.io/
  • Das Vorhaben ist an der Professur für Digital Humanities und dem Trier Center for Digital Humanities angesiedelt. Es wird von der DFG von Juni 2020 bis Mai 2023 gefördert (Projektnummer 424211690).
  • Leitung: Christof Schöch. Mitarbeitende: Keli Du, Julia Dudar, Cora Rok, Evegnia Fileva.
  • Webseite