More from: Genre: Novel

Keli Du, Julia Dudar, Cora Rok, Christof Schöch: “Inspecteur, embrasser, planète, Paris. Distinktivitätsmaße für die Analyse literarischer Subgenres. Interpretierbarkeit, Generalisierbarkeit, Erkenntniswert”. Sektion Digital, global, transdisziplinär: Impulse für eine transdisziplinäre Digitale Romanistik , org. Jan Rohden, Nanette Rißler-Pipka, José Calvo Tello, beim Romanistentag 2021, 4-7 Oct 2021. – Programm.





Folke Gernert, Maria Hinzmann, Christof Schöch: “Körperbilder digital: Strategien zur Identifikation literarischer Figurenbeschreibungen”. Sektion Körper-Ästhetiken. Körperbilder in Kunst und Literatur zwischen europäischem Kanon und regionalen Heterodoxien (13.-17. Jahrhundert), org. Olivier Chiquet, Sofina Dembruk, Claudia Jacobi, Ioana Manea, im Rahmen des Romanistentags 2021. 4-7 October 2021.



Christof Schöch: “ELTeC, un corpus mulilingue annoté pour une histoire littéraire européenne numérique”. Éditions critiques multilingues : défis et possibilités, org. Michael Eberle-Sinatra, Eugénie Matthey-Jonais, Joyce Boro, 88e Congrès annuel de l’Acfas, Université Sherbrooke / Université Bishop, Sherbrooke, Québec, Canada, 3-7 Mai 2021. – Remote event. – Website.











Calvo Tello, José, Ulrike Henny-Kramer, and Christof Schöch. “Textbox: análisis del léxico mediante corpus literarios.” In Historia del léxico español y Humanidades digitales, edited by Dolores Corbella, Alejandro Fajardo, and Jutta Langenbacher, 225–54. Frankfurt am Main: Peter Lang, 2018. – ⇗Vortrag.




Lang, Sandra, and Christof Schöch. “Gattungen des Kriminalromans (darin Sandra Lang: „Gattungen der Kriminalliteratur aus fachdidaktischer Perspektive“ und Christof Schöch „Gattungen des Kriminalromans: Ein quantitativer, topic-basierter Zugang“).” In Dialogische Krimianalysen: Fachdidaktik und Literaturwissenschaft untersuchen aktuelle Krimiliteratur aus Belgien und Frankreich, edited by Sabine Schmitz, Corinna Koch, and Sandra Lang, 15–64. Frankfurt am Main: Peter Lang, 2017.