Ulrike Henny-Krahmer: Genre Analysis and Corpus Design. 19th-Century Spanish American Novels, 1830-1910. Dissertation, Universität Würzburg, 2021. – Betreuende: Prof. Dr. Christof Schöch (Univ. Trier), Prof. Dr. Fotis Jannidis (Würzburg), Prof. Dr. Hanno Ehrlicher (Tübingen).


Christof Schöch, Ulrike Henny, Albin Zehe, Christian Pölitz & Katrin Betz: “The ‘topic modeling workflow’ (tmw)“, Workshop Let’s Develop an Infrastructure for Historical Research Tools, at the Digital Humanities Conference 2017, Montréal, Canada, 7.-12.8.2017. – InformationenSlides.



Workshop session: “Distributional semantics and topic modeling: theory and application”, Baltic Summer School of Digital Humanities: Essentials of Coding and Encoding, org. Anda Baklane, National Library of Latvia, Riga, Latvia, July 23-26, 2019. – 2 x 90 min. – 🔗 Programme




Lang, Sandra, and Christof Schöch. “Gattungen des Kriminalromans (darin Sandra Lang: „Gattungen der Kriminalliteratur aus fachdidaktischer Perspektive“ und Christof Schöch „Gattungen des Kriminalromans: Ein quantitativer, topic-basierter Zugang“).” In Dialogische Krimianalysen: Fachdidaktik und Literaturwissenschaft untersuchen aktuelle Krimiliteratur aus Belgien und Frankreich, edited by Sabine Schmitz, Corinna Koch, and Sandra Lang, 15–64. Frankfurt am Main: Peter Lang, 2017.










Workshop-Session: “Thematic Analyses of Large Text Collections with Topic Modeling”, im Rahmen der Erasmus+ Gastdozentur, org. Rafal Gorski, Maciej Eder und Jan Rybicki, Jagiellonian University, Kraków, Polen, 29.03.-8.4.2016 (13×60 min.). – +Materialien



Workshop-Sessions: “Computerphilologie: ein Überblick”, “Einführung in die Textanalyse mit TXM” (mit Ulrike Henny), “Thematische Auswertung großer Textsammlungen mit Topic Modeling”, “Literaturverwaltung mit Zotero”, im Rahmen des Workshops Digitale Forschungsmethoden in der Romanistik, org. Christof Schöch und Robert Hesselbach, 15.-16.3.2016 (7×45 min.) +programm +materialien


Ulrike Henny, José Calvo, Daniel Schlör und Christof Schöch: “Topic, Genre, Text. Topics im Textverlauf von Untergattungen des spanischen und hispanoamerikanischen Romans (1880-1930)”, DHd-Tagung, Univ. Leipzig, 8.-11.3.2016. DOI: https://doi.org/10.5281/zenodo.4645380 (Abstract).



Christof Schöch: “Que faire avec 750 romans? Exploration einer Sammlung französischer Romane mit Topic Modeling”, Digital Humanities: Wissenschaftliches Kolloquium, org. Claudine Moulin, Esme Winter-Froemel, Vera Hildenbrandt, Trier Center for Digital Humanities / Univ. Trier, 28.10.2015 (Gastvortrag). +info+slides







Christof Schöch und Nanette Rißler-Pipka: “Comedia – Comédie: Topic Modeling als Perspektive auf das spanische und französische Theater des 17. Jahrhunderts”, Von Daten zu Erkenntnissen: Digitale Geisteswissenschaften als Mittler zwischen Information und Interpretation, Jahrestagung des DHd-Verbands, Universität Graz, Österreich, 23.-27.2.2015. DOI: https://doi.org/10.5281/zenodo.4623289 (Abstract) – Slides.



Christof Schöch: “L’histoire du roman policier à travers ses topics”, Kongress des Frankoromanistenverbands, Sektion “Les interfaces numériques dans la recherche aujourd’hui”, dir. Elisabeth Burr & Christof Schöch, Universität Münster, 25.-27.9.2014 (Vortrag). – +www